Outdoor: Traumpfad Burg Eltz

IMG_7650-3Vor kurzem war es wieder soweit, die zweite Wandertour stand an und dieses Mal waren wir sogar zu dritt unterwegs. Nach unserer letzten Tour, wollte die liebe Vanessa Isabell und mich begleiten. Ausgesucht hatten wir uns für diese Tour einen weiteren Traumpfad, dieses mal ging die Route an der Burg Eltz vorbei. Doch auch Körperlich mussten wir dieses mal etwas mehr geben, denn es ging richtig bergauf.

IMG_7543

Wie beim letzten Mal, starteten wir mit einem Frühstück in unseren Trip. Nachdem wir gefrühstückt hatten und alles gepackt war, konnte die Tour beginnen, denn wir hatten ja noch rund zwei Stunden Fahrt vor uns. Doch im Gegensatz zum letzten Mal, war es gar nicht so leicht, den Startpunkt des Rundweges zu finden, trotz Navi. Einige Straßen waren gesperrt, andere nur für Traktoren zulässig. Am Startpunkt angekommen, fanden wir einen schön großen Parkplatz vor, der sogar einen Toiletten Wagen hatte. Vor einer langen Tour empfiehlt es sich nämlich immer, noch mal das WC aufzusuchen, denn in der Natur wird es umständlicher.

IMG_7605

Im Gegensatz zur letzen Route, starteten wir erst mal im Feld und traten unseren Weg über die Hügel an. Bereits nach kurzer Zeit, gab es für uns schon ein kleines Highlight. Was für manche vielleicht die tolle Aussicht in die Ferne ist, war für uns eine Herde Kühe am Wegesrand. Da wir alle drei Tiere lieben und besonders sie zu streicheln, machten wir hier schon eine erste kleine Pause. Für mich war diese sogar mit Glück beschert, denn neben der Kuh Weide, war ein großes Feld mit Kleeblättern. Ich habe nur kurz in die Menge auf den Boden gesehen und mir stach direkt ein vierblättriges Kleeblatt ins Auge. Ich glaube zwar nicht daran, dass es einem Glück bringt, aber dennoch habe ich mich darüber total gefreut, mein letztes habe ich glaube ich als Kind gefunden.

IMG_7554

IMG_7553

IMG_7555

Kurze Zeit später, tauchten wir das erste mal in den Wald ein. Hier wurde es dann auch schon mal ein bisschen steiler und wir hörten in der Ferne schon das Wasser rauschen. Unten am Hügel verlief nämlich ein kleiner Fluss, der uns auf der Strecke auch immer wieder begegnen sollte. Fröhlich plaudernd und singen, schlängelten wir uns durch Wald und Wiesen am Fluss entlang. Da wir im Detail nicht wussten, wann was auf der Route sein sollte, machten wir nach ein paar Stunden am Wasser eine Pause. Ein Stück vom Weg entfernt, setzen wir uns direkt ans Wasser und genossen den Moment in der Natur.

IMG_7621

IMG_7626

IMG_7638

Als wir dann wieder weiter gingen, stellten wir fest, dass unser Rastplatz nur wenige Meter von der Burg Eltz entfernt war. Nur ein paar Meter den nächsten Hügel hoch und man kam um eine Ecke, von der man einen tollen Blick auf die Burg hatte. Mitten im Grünen, umgeben von Hügeln, stand sie da. Und neben der Burg, waren auf einmal auch unglaublich viele Menschen da. Denn wir waren nicht die einzige, die das schöne Wetter genutzt haben. Die meisten waren nur nicht so aktiv wie wir, sondern sind mit dem Auto zur Burg gefahren. In der Burg selbst machten wir dann die nächste Pause. Denn was es hier gab, war ein schöner heißer Kaffee. Sowas konnten wir in unseren Rucksäcken natürlich nicht mitschleppen.

IMG_7647

IMG_7673

IMG_7685

IMG_7687

IMG_7693

Der zweite Teil der Route gestaltete sich ein wenig anstrengender als bisher. Zunächst ging es wieder gemütlich am Fluß entlang, ein Geschlängel über Stock und Stein wie es sich gehört. Dann kamen wir aus dem Wald raus und an einem nächsten Parkplatz vorbei. Also die Faulen Wanderer gingen wohl von hier zur Burg. Doch direkt nach dem Parkplatz ging es den nächsten Hügel hoch und das, nicht wie sonst in Serpentinen, sondern mit einer beachtlichen Schräge grade hoch. Da auch der Weg teilweise kein richtiger Weg war, mussten wir hier zwischendurch pausieren und ein wenig Luft holen. Endlich oben angekommen, hatten wir aber einen tollen Blick auf die anderen Hügel drum herum. Und dabei könnte man schon überlegen, wann endet ein Hügel und wann fängt ein Berg an (zumindest in der Mosel Region). Von dort an ging es wieder, wie am Anfang, wechselten wir hier von Wald zu Feld und wieder von Feld zu Wald. Der Teil der Strecke war zwar auch schön, aber nicht so spektakulär.

IMG_7708

IMG_7742

IMG_7809

IMG_7818

IMG_7854

IMG_7916

IMG_7977

IMG_8008

Kurz bevor wir wieder am Auto ankamen, mussten wir noch einmal zeigen wie Erwachsen wir sind und uns auf dem Spielplatz ein wenig austoben. Danach ging es aber ganz schnell zum nächsten Restaurant, denn mittlerweile kam der Hunger bei uns allen durch. Zwar gab es hier nicht den versprochenen Mosel Ausblick, dennoch waren wir positiv von der Qualität überrascht. Neben einer sehr lustigen Runde Tabu durften wir hervorragenden Wein und sehr leckeren Flammkuchen genießen.

IMG_8035

IMG_8040

IMG_8046

One thought on “Outdoor: Traumpfad Burg Eltz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *