Burger Tasting: Burgerliebe

170325_Outfit_Shooting-3

 

Am Freitagabend habe ich zusammen mit Isabell meinen ersten Burger bei Burgerliebe gekostet. Isabell ist eindeutig ein Burgerprofi und hat mir schon lange erzählt, wie gut die Burger dort sind. Und da ich ein mega Burger Fan bin, musste ich ihn einfach auch probieren. 

 

170325_Outfit_Shooting-2

 

Zunächst einmal allgemein zum Laden: Ich finde die Lage super, direkt am Alten Markt. Da das Wetter super schön war, konnten wir uns draußen hinsetzen und von dort hat man einen super Blick. Besonders Freitagabends kann man dort viele verschiedene Menschen beobachten, ob Hochzeit, Feierabendbier, und Schulabschluss. Ich persönlich finde es ein wenig schade, dass der Geruch von der Shisha Bar nebenan so rüberzieht, aber verhindern kann man das auch nicht. Innen sieht der Laden noch fast genauso aus, wie der Club damals. Kurz als Randinfo: Burgerliebe gehört dem Besitzer des Graefen&König. Der Club bestand vor ein paar Jahren noch aus zwei Räumen, in einem ist jetzt die Burgerliebe drin. Das Interieur ist auf modern und amerikanisch gemacht, ganz hübsch, aber auch nichts besonderes.

 

170325_Outfit_Shooting-22

 

Nun zum Burger, dem wohl wichtigsten. Ich habe mir den Specialburger geholt, ein Aktionsburger. Dieser besteht aus einem normalen Patty, Bacon, Ziegenkäse und einer scharfen Soße. Zum Burger gab es noch Süßkartoffel Pommes und eine Zuckerrüben-Mayonaise (auch Goldmayo genannt). Die Portion war wirklich ordentlich. Der Burger hatte eine stattliche Größe, aber noch so, dass man ihn auch essen kann. Erstaunt war ich von der Menge der Pommes. Oft gibt es nur eine kleine Deko Beilage, aber hier gab es richtig viele. Geschmacklich war alles wirklich hammer! Der Burger war super saftig und hatte eine tolle Kombination. Für alle die nicht so gerne scharf essen: kein Problem. Ich persönlich fand den Burger gar nicht so scharf. Die Soße alleine hatte schon eine ordentliche Schärfe, aber man isst ja auch nicht die S0ße pur. Die Pommes und die Goldmayo war auch richtig gut. Und keine Sorge, die Mayo schmeckt sehr normal, nur ein wenig süßer als sonst.

 

170325_Outfit_Shooting

 

Zu den Drinks, hier halte ich mich kurz. Ich hatte beide hausgemachten Limonaden, Zitrone und Erdbeere. Hier gibt es leider nicht viele Punkte von mir. Beide waren sehr süß und schmeckten eher künstlich. Zitrone hatte einen komischen Nachgeschmack, der mir persönlich nicht so schmeckte (aber das ist bei jedem ja anders). Erdbeere war leider eine sehr große Enttäuschung. Es war eigentlich nur Sirup mit einem Hauch Wasser, sie sah auch super künstlich aus. Ich finde Hausgemacht darf auch Sirup oder so enthalten, aber es sollte dann doch noch was mehr Arbeit dazu gehören.

Fazit: Im Großen und Ganzen kann ich ein positives Resümee treffen. Der Burger, die Pommes und der Dip waren super und darauf kommt es an. Als Getränk kann man ja auch einfach eine Cola oder so nehmen. Ich kann Burgerliebe auf jeden Fall weiterempfehlen. Preis-Leistung ist ebenfalls gut. Wer also mal einen leckeren Burger probieren möchte und keine Lust hat ihn selbst zu machen, der ist hier bestimmt richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *